Kostenloser Versand* ab € 21,- Bestellwert
schneller Versand
Höchste Qualität ist unser Standard für Sie
Rufen Sie uns gerne an +49 6181 31077
 
Bitte beachten Sie die geänderte Bankverbindung
Sparkasse Hanau
IBAN: DE53 5065 0023 0017 0019 42
BIC: HELA DE F1 HAN
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Luzerne-Bei

Zur strukturreichen Ergänzung der Ration ab der 12. Lebenswoche

Mit dem Luzerne-Bei bieten wir eine strukturreiche Ergänzung zur wirtschaftseigenen Futtermischung an.

Durch einen 50%igen Anteil an entblätterter Luzerne ist es ein sehr rohfaserreiches Beifutter, dass sowohl eine Getreidemischung als auch die pelletierte Fütterung perfekt ergänzt.

Das Luzerne-Bei enthält den bekömmlichen Dinkel im Spelz, zusätzlich thermisch behandelte, energiereiche Gersten- und Maisflocken. Leinflocken und Leinöl sorgen für ausreichende Zufuhr von schleimstoffbildenden Substanzen, die den Darm schützen. Das faserreiche Johannisbrot hat auch in dieser Mischung seine Berechtigung.

Eine weitere Besonderheit in dieser Mischung ist die Eichenrinde.

Das Luzerne-Bei sollte entweder zu 20 bis 30% dem Kraftfutter beigemengt oder separat angeboten werden.

Luzerne-Bei Zur strukturreichen Ergänzung der Ration ab der 12. Lebenswoche Mit dem Luzerne-Bei bieten wir eine strukturreiche Ergänzung zur wirtschaftseigenen Futtermischung an. Durch... mehr erfahren »
Fenster schließen

Luzerne-Bei

Zur strukturreichen Ergänzung der Ration ab der 12. Lebenswoche

Mit dem Luzerne-Bei bieten wir eine strukturreiche Ergänzung zur wirtschaftseigenen Futtermischung an.

Durch einen 50%igen Anteil an entblätterter Luzerne ist es ein sehr rohfaserreiches Beifutter, dass sowohl eine Getreidemischung als auch die pelletierte Fütterung perfekt ergänzt.

Das Luzerne-Bei enthält den bekömmlichen Dinkel im Spelz, zusätzlich thermisch behandelte, energiereiche Gersten- und Maisflocken. Leinflocken und Leinöl sorgen für ausreichende Zufuhr von schleimstoffbildenden Substanzen, die den Darm schützen. Das faserreiche Johannisbrot hat auch in dieser Mischung seine Berechtigung.

Eine weitere Besonderheit in dieser Mischung ist die Eichenrinde.

Das Luzerne-Bei sollte entweder zu 20 bis 30% dem Kraftfutter beigemengt oder separat angeboten werden.

Zuletzt angesehen